Donnerstag, Januar 22, 2009

Orangerie

Die erste Seife des Jahres konnte ich heute aus der Form holen.


Auch wenn sich der Geruch erst noch entfalten muss, sie duftet jetzt schon sehr fruchtig.

Und hier das Rezept:


250 g Rapsöl,
225 g Kokosnussöl,
100 g Macadamianussöl,
100 g Kakaobutter,
100 g Jojobaöl,
30 g Bienenwachs,

Für die Lauge habe ich einen Teil des Wassers durch Zitronensaft ersetzt.


Gefärbt ist die Seife mit Dragocolor "Blütenorange", beduftet mit äth. Ölen Zitrone, Grapefruit, Orange, Mandarine, einem Hauch Ingwer sowie etwas Parfumöl.


Außerdem habe ich am Schluss noch die abgeriebene Zitronenschale dazu gegeben.
Und so sieht sie "aufgehübscht" aus ;-)

Kommentare:

Friederike hat gesagt…

gerade vor einigen Tagen habe ich darüber nachgedacht, ob ich Zitronensaft in eine Seife einrühren kann? Da hatten wir wohl gleiche Geschmacks- bzw. Geruchs-Bedürfnisse Nun weiß ich, dass es klappt und kann mal wieder mit einem neuen Rezept loslegen ...
liebe Grüße von Friederike
ich schwärme immer noch von deinen Seifen, mittlerweile ist die letzte dran ...

Traumschaumseife hat gesagt…

Sie sehen lecker aus! Und ich liebe Orangenseife, Orangenöl ist nur so schwierig zu halten, wie fixierst du es? Nur mit den geriebenen Schalen?

Liebe Grüße,
Claudia

Klusi's Tagebücher hat gesagt…

@Claudia,
ja, der Duft der Zitrusfrüchte hält sich leider immer nicht so gut. Ich habe es jetzt einfach mal ausprobiert, ob es was bringt, nur mit der geriebenen Schale zu konservieren. Außerdem hoffe ich auf die Unterstützung vom Ingwer. Im Moment riecht die Seife eher zart, aber vielleicht entwickelt sich der Duft noch.
LG
Susanne