Samstag, November 21, 2009

Schokominza

Was fast aussieht wie ein Käsekuchen, ist meine neue Seife "Schokominza".
Sie ist mit einer schönen Portion Kakaobutter überfettet und enthält u.a. dunkle Schokolade (mit 70% Kakaoanteil). Der dunkle "Kuchenboden" ist mit Kakaopulver gefärbt.
Die Seife duftet dezent nach Pfefferminz und Schokolade, mit einem Hauch Marzipan.


Kaffeeklatsch?

Auf den ersten Blick sieht es danach aus, aber der Verzehr dieser kleinen Kuchen ist sicher nicht anzuraten. ;-) Da hätte man ganz schön Schaum vor dem Mund.
Es handelt sich vielmehr um meine neueste Seife: Zimt-Vanille. Sie besteht hauptsächlich aus Kokosnussöl, überfettet ist sie mit Sesamöl und Jojobaöl. Die braune Färbung ist rein durch gemahlenen Zimt entstanden, und beduftet ist sie natürlich mit ätherischer Ölmischung "Zimt-Vanille".


Dienstag, September 22, 2009

Sanddornseife


Und schon geht's weiter mit der nächsten Seife. Sie ist aus dem gleichen Basisbrei wie "Alhambra". Ich hatte ihn halbiert, und diese Hälfte habe ich mit PÖ Sanddorn beduftet. Für die Farbe habe ich Pigment "Blütenorange" dazu, außerdem Püree von Sanddornbeeren, überfettet mit Wildrosenöl und noch ein wenig Honig für die zusätzliche Pflege.


Alhambra


Nach einer längeren Sommer-Siedepause habe ich gestern wieder "geseifelt".
Entstanden ist eine Seidenseife mit Granatapfelduft.
Sie enthält viel Sesamöl, Avocadoöl und Ucuubabutter.
Gefärbt habe ich mit Pigment "Brillantrosa" und schwarzer Tonerde, denn ich habe u.a. auch das Parfumöl "Pomegranate Noir" benutzt, und da fand ich die dunkle Färbung recht passend.

Samstag, August 22, 2009

Zugänge in meiner Wellness-Bibliothek

Neben meinen sonstigen Schmökern habe ich in letzter Zeit auch ein paar Zugänge zu verzeichnen, die ich in meiner "Rührküche" einsetzen kann. Ganz besonders freue ich mich über "Die geheimen Schönheitsrezepte der Kaiserin und des Hofes". Dieses Buch enthält jede Menge Rezepte. Was davon auch heute noch brauchbar bzw. umsetzbar ist, muss ich erst einmal feststellen, denn einiges, was die Damen früher ausprobierten, gilt heute schlichtweg als giftig bzw. schädlich. Auf jeden Fall erfährt man sehr viel über die damalige Kosmetik, und ich denke, das eine oder andere Rezept werde ich sicher nachrühren.
Die anderen beiden Büchlein beschäftigen sich mehr mit dem gesundheitlichen Wert verschiedener Pflanzen, auf den ersten Blick erscheinen sie schon 'mal recht interessant und brauchbar.


Mittwoch, August 19, 2009

Ein Award für mich

Von der lieben Kirsten habe ich einen Freundschafts-Award bekommen, vielen Dank! Ich habe mich sehr gefreut.

Die damit verbundenen Regeln sind:
Erzähle 5 Dinge die du gerne machst und reiche den Award an 10 Personen weiter.

Also erfahrt ihr hier 5 Vorlieben von mir:
1. Ich liebe feine Düfte, was auch einer der Gründe ist, dass ich gerne Seifen siede und meine Kosmetik selbst herstelle.
2. Ich bastle und handarbeite viel und gerne, wenn auch mit Unterbrechungen. Es gibt da Phasen, wo ich mich hauptsächlich mit Basteln beschäftige, dann kommen wieder Zeiten, die ich bevorzugt mit dem Strickzeug verbringe. Relativ neu ist, dass ich auch gerne 'mal ein schönes Teilchen nähe.
3. Meine Leidenschaft für Bücher nimmt gewaltige Formen an. Plattformen wie Tauschticket, Booklooker & Co. eröffnen jede Menge Möglichkeiten, meine Bücher- und Lesesucht zu befriedigen. *ggg*
4. Meine heiß geliebte Teestunde, die ich gerne entweder mit lieben Freunden verbringe, oder wenn das nicht möglich ist, mich mit Teepot und einem Buch in meinem Lieblings-Sessel verkrümele.
5. Kräuter und Pflanzen: Zwar habe ich nicht viel Platz, nur meinen Balkon, aber dort haben sich im Lauf der Zeit verschiedene Kräuter und Pflänzchen aller Art angesammelt. Vieles verarbeite ich für Hydrolate, Tee oder Räucherwerk. Ich finde es auch spannend, mir meinen Pflanzen-Nachwuchs aus Stecklingen selbst zu ziehen.

Mit dem zweiten Teil der Bedingungen tue ich mir sehr schwer, denn ich habe im Lauf der Zeit so viele interessante Blogs entdeckt, die ich regelmäßig besuche, dass ich mich nicht für nur 10 entscheiden kann, denn jeder ist auf seine Weise interessant und einmalig, und ich entdecke fast täglich neue. Viele haben diesen Award bereits bekommen, andere gehen leer aus, weil ihr Blog vielleicht noch recht neu und noch nicht so bekannt ist. Ich möchte den Award an dieser Stelle symbolisch allen meinen treuen Lesern und Blog-Besuchern überreichen, ohne die das Bloggen ja nur halb so schön wäre. Euch allen vielen Dank für euer Interesse.

Mittwoch, Juni 03, 2009

Melone-Buttermilch

Einen Schönheitspreis kann meine neueste Seife nicht gerade gewinnen, denn optisch ist sie nicht unbedingt der "Hit". Ich habe wieder einmal Aloe Vera-Gel in den Seifenbrei gerührt, und auch diesmal hatte ich Mühe, die Seife noch in die Formen zu pressen. So stark und schnell ist mir bisher nur einmal Seife fest geworden, und auch da war damals Aloe Vera im Spiel. Mittlerweile vermute ich, dass da ein Zusammenhang besteht.Aber auch wenn die Optik zu wünschen übrig lässt, dafür duftet die Seife richtig schön sommerlich frisch nach Melonen. Es ist halt eine Gebrauchs-Seife, die wenigstens nicht zu schade zum benützen ist ;-)
Überfettet ist sie mit 11 %, die Lauge habe ich mit Buttermilch gerührt und daneben sorgt noch Avocadoöl, Sesamöl und Jojobaöl für gute Pflege.

Sonntag, April 19, 2009

Lindenblüte-Flieder

Meine neueste Seife habe ich mit Lindenblütentee und Kokosmilch gerührt.
Sie ist zwar bereits am 7. April entstanden, aber geschnitten habe ich sie erst gestern, da sie am Anfang noch sehr weich war.
Überfettet ist sie, wie die meisten meiner Seifen, mit 11 %
Die Marmorierung habe ich mit rosa Tonerde gemacht,
Beduftung: PÖ Lilac + PÖ Lindenblüte

Und hier die Zusammensetzung der verwendeten Pflanzenöle:

250 g Rapsöl,
200 g Kokosnussöl,
200 g Olivenöl,
120 g Sheabutter,
100 g Rizinusöl,
50 g Kakaobutter.

Samstag, April 11, 2009

Frohe Ostern!

Allen Besuchern meiner Blogs
wünsche ich ein frohes, gesegnetes Osterfest
und sonnige Feiertage.

Mittwoch, März 18, 2009

Lavendel-Seide

Mit ätherischem Lavendelöl und einem Hauch Patchouli beduftet, ganz zart lavendelfarben mit Lebensmittelfarbe marmoriert. Der Marmor-Effekt kommt leider auf den Fotos nur schwach 'rüber.
Neben einigen großen Seifenstücken sind auch ein paar Häschen entstanden. Diese Häschenform wollte ich im letzten Jahr schon besorgen und habe keine mehr bekommen, ursprünglich sind da Schokohäschen drin verpackt. Ein Besuch im Seifenblog von Lavendelhexe hat mir die Förmchen wieder in Erinnerung gebracht, und heuer hatte ich Glück, war rechtzeitig dran.

Und hier das Rezept meiner Luxus-Seidenseife:
35 % Kokosnussöl,
35 % Rapsöl,
12 % Reiskeimöl,
8 & Babassuöl,
6 % Sheabutter,
4 % Wildrosenöl,
Überfettung: 11 %
Seidenprotein, äth. Öle Lavendel, Speiklavendel, Patchouli, Titandioxid, LMF Lila.

Samstag, März 14, 2009

Getauscht

Das Wanderpaket vom Beautycafe hat gestern wieder einmal bei mir Station gemacht. Und das habe ich mir alles ausgesucht:
Massagebar Mango, Rosensalz (für Küche oder Kosmetik zu verwenden), Seife "Seidenblüte", Stanzteile für die Bastelkiste, eine Votivkerze Lemon-Vanille (eine tolle Kombination) und ein Fluorit mit ausführlicher Beschreibung.
Es ist immer wieder eine tolle Sache, dieses vielseitige und schöne Paket durchzustöbern.

Dienstag, Februar 24, 2009

Cool Baby

Eigentlich sollte die Seife nach einem bekannten Hautcreme-Klassiker riechen, denn ich habe zur Beduftung Parfumöl "Nevonia" verwendet.
Für mein Geruchsempfinden duftet sie aber eher nach einem Babybad, benannt nach der römischen Schutzgöttin der Vorräte. Egal, jedenfalls duftet sie richtig lecker und bringt viel Pflege mit. Zusammensetzung:
Kokosnussöl 250 g
Rapsöl 200 g
Sheabutter 140 g
Jojobaöl 110 g
Grünes Avocadoöl 100 g
Babassuöl 100 g

Gefärbt mit Dragocolor Blaupaste, beduftet, wie bereits erwähnt mit PÖ Nevonia.
Überfettung: 11 %

Zum Einsatz kam bei dieser Seife mein bestellter und ungeduldig erwarteter Käseschneider, der heute endlich geliefert wurde. Er ist aus Edelstahl und ideal zum Seife schneiden.

Dienstag, Februar 10, 2009

Intimitäten ;-)

Silvia hat mich getaggt, und so werde ich hier mal nicht über Seife sondern 16 Dinge über mich erzählen:
  1. Mein Traumberuf: Buchhändlerin oder Bibliothekarin, naja zumindest hatte ich die Gelegenheit, zwei Jahre lang in einer Bücherei zu arbeiten.
  2. Aufgewachsen in der nördlichsten Ecke von Oberfranken, lebe immer noch dort.
  3. Mein zweiter Vorname ist Marlene
  4. Verheiratet, eine Tochter
  5. Als Kind hatte ich hüftlanges, lockiges, braunes Haar, gab immer schwere Kämpfe ums Kämmen ;-)
  6. Mein Motto: "Spocht ist Mochd" *ggg* obwohl's sicher nicht schaden würde, seufz
  7. Neben Seifen und Bastel- bzw. Handarbeitsmaterial stapeln sich bei mir hauptsächlich Bücher, fast bis zur Decke.
  8. Mein Lieblingsfach in der Schule war Deutsch, Aufsätze schreiben meine Leidenschaft.
  9. Lieblingsgetränk: Grüner Tee
  10. Lieblingsspeise: Ein Gericht, das noch von meiner Oma stammt - Wurzelbraten (Rinderschmorbraten mit einer dicken Gemüsesoße und viel Kapern, dazu Makkaroni.
  11. Schokoladensüchtig
  12. Wo ich mal hin möchte: Yellowstone Nationalpark
  13. Ich kann schwer "nein" sagen
  14. Im Fernsehen gucke ich am liebsten Kochsendungen
  15. Ich bin Nachteule und Morgenmuffel, zur Zeit im Winterschlaf ;-)
  16. Meist optimistisch.

So, das sind meine "Bekenntnisse" *lol*, ich tagge niemanden, aber wer Lust hat, kann gerne weiter machen und 16 Intimitäten über sich verraten.

Donnerstag, Januar 22, 2009

Orangerie

Die erste Seife des Jahres konnte ich heute aus der Form holen.


Auch wenn sich der Geruch erst noch entfalten muss, sie duftet jetzt schon sehr fruchtig.

Und hier das Rezept:


250 g Rapsöl,
225 g Kokosnussöl,
100 g Macadamianussöl,
100 g Kakaobutter,
100 g Jojobaöl,
30 g Bienenwachs,

Für die Lauge habe ich einen Teil des Wassers durch Zitronensaft ersetzt.


Gefärbt ist die Seife mit Dragocolor "Blütenorange", beduftet mit äth. Ölen Zitrone, Grapefruit, Orange, Mandarine, einem Hauch Ingwer sowie etwas Parfumöl.


Außerdem habe ich am Schluss noch die abgeriebene Zitronenschale dazu gegeben.
Und so sieht sie "aufgehübscht" aus ;-)