Samstag, November 17, 2007

Drei Könige

Gestern habe ich eine Drei-Königs-Seife gesiedet, wie es sich für die 3 Könige gehört natürlich mit Goldader, beduftet ganz "morgenländisch" mit Weihrauch, Myrrhe, Benzoe, Tolu und Parfumöl Frank'n Myrh. Bei der grünen Seifenschicht habe ich auf mein altbewährtes Farbpigment "Fichtennadelgrün" zurückgegriffen. Die rote Schicht war ein Experiment mit Pflanzenfarbe "Rote Beete" (so hat sie auch beim Anrühren gerochen *lach*).
Der Seifenbrei war beim Gießen in die Form auch schön dunkelrot, aber nach einer halben Stunde habe ich mal geguckt, und die Seife war plötzlich hellbeige!!! Glücklicherweise hat die Seife schön brav gegelt, und beim Aufschneiden heute war sie innen doch rot. Ich hatte das Rot eigentlich etwas kräftiger erhofft, aber so einigermaßen bin ich jetzt doch zufrieden, zumindest ist es nicht hellbeige geblieben ;-).

Kommentare:

Eles Kleine Wunderwelt hat gesagt…

Hallo Susanne,
deine 3-Königs-Seife sieht doch toll aus und der Beschreibung nach duftet sie bestimmt ganz "3-königlich"!:o)
Schönen Sonntag noch
wünscht Gabriele

lapplisor hat gesagt…

Ich bin auch ganz betört vom Duft, und auch von dem tollen Bild, dass Du hier präsentierst ;-)
LG Barbara

Nadelfee hat gesagt…

Wouw, sie sieht toll aus und Deine Deko ist Klasse. Hast Du die Drei hinter Seife auch gebastelt?
Ich kann den Duft direkt spüren, eine tolle Kombination.
LG Sonja-Maria

Klusi's Seifentagebuch hat gesagt…

Hallo Sonja-Maria,
die drei Könige im Hintergrund sind ein Servietten-Motiv ;-)
Liebe Grüße
Susanne